Logo / Beispiel und Erklärung

Die Entwicklung eines Logos ist nicht gerade einfach. Es muss zur Person oder das Unternehmen passen, muss klar gestaltet und wiedererkennbar sein und vor allem sollte es ein Unikat sein.

Meine Klientin kam auf mich zu und fragte, ob ich für sie ein Logo erstellen könnte. Sie sagte auch, dass sie bereits eine Idee, eine Vorstellung im Kopf hat, bisher aber nichts passendes gefunden hat, das ihr gefällt.

„Es ist einfach, aber keine gute Idee, fertige Bilder aus dem Internet für sich zu nutzen!
Nur weil Aufnahmen oder Zeichnungen in der Suchmaschine gelistet sind und scheinbar zur freien Verfügung stehen, ist dem nicht so. Ich stelle das Wort „Urheberrechtsverletzung“ in den Raum.
Seid euch bewusst, dass hinter jeder Zeichnung, oder Fotografie immer (!) ein Urheber steht. Ein Fotograf oder ein Künstler, der das Werk oder die Aufnahme fotografiert oder angefertigt hat. Dieser muss vorab kontaktiert und über die Nutzung gefragt werden.
Es gibt auch Portale, auf denen Bilder/Logos gekauft werden können. An diesen habt ihr dann ebenfalls die Nutzungsrechte, an allen anderen nicht.
Wer mehr über das Urheberrecht lesen möchte, kann dies über Wikipedia tun.

 

Nachfolgend zeige ich euch meine Art der Logoerstellung, anhand des Wunsches meiner Klientin.

Gewünschtes Motiv: Schnecken
ideensuche beim logo ideenbeispiel für logo weitere idee für logo

Das war eine erste Auswahl von Ihr an Ideen, um aufzuzeigen was sie sich vorstellt. Alle schön, aber zum einen für sie nicht passend und zum anderen aus dem Internet! Los gings für mich 🙂

Logo ausgearbeitete SkizzeIm ersten Schritt habe ich mehrere grobe Skizzen mit den ersten Gedanken und Überlegungen angefertigt, um die Richtung mit meiner Klientin absprechen zu können (Bild links oben). Als wir uns soweit einig waren, habe ich die Skizze ausgearbeitet. Die ersten Skizzen und auch die Ausarbeitung fertige ich mit dem Bleistift auf normalem Papier an. Nach dem erneuten OK, habe ich die ausgearbeitete Zeichnung, im zweiten Schritt, dann digitalisiert (Bild oben in der Mitte).

 

Sobald Zeichnung im Computer war, begann die Arbeit mit dem Bildbearbeitungsprogramm.

Logo Bearbeitung am PC

Arbeit am PC

Ich habe die Schnecke über Photoshop nachgezeichnet und dann ausgemalt. Dies hat einiges an Zeit in Anspruch genommen, da ich die Arbeit auch sehr detailliert ausgeführt habe. Jeder Strich, jeder Schimmer und jeder Schatten wurde gesondert von mir aufgemalt. Links seht ihr einen Zwischenstand, gegen Ende der Arbeit. In der Galerie (ganz rechts) könnt ihr das fertige Bild sehen. Ein kleines, digitales Kunstwerk ist entstanden.

Schrittabfolge der Schnecken Zeichnung

Zusammenfassung meiner Arbeit in einem Bild

Wenn man es so schreibt, liest es sich nicht nach viel Arbeit, aber ich habe allein über 10 Stunden nur  mit dem ausmalen in Photoshop verbracht 😉 Es hat sich aber wirklich gelohnt, finde ich! Und das Beste ist, dass sich meine Klientin sehr über ihr Unikat gefreut hat 😀

 

Gutschein IdeeMittlerweile haben wir auch noch Vorlagen für Visitenkarten, Flyer und einen Gutschein erstellt.

Visitenkarten Idee

Sie ist nun perfekt vorbereitet und kann, wann immer sie

möchte, mit Ihrem Unternehmen starten.

 

Auf diesem Weg wünsche ich ihr viel Erfolg und viele zufriedene Kunden 🙂
Mir hat die Zusammenarbeit sehr viel Spaß gemacht!

Wenn ihr Fragen oder Wünsche habt, schreibt mich an und ich schaue, was ich für euch erstellen kann.

 

P.s.:
Wenn ihr neben einem Logo auch eine Homepage benötigt, findet ihr hier ein paar Interessante Informationen dazu 😉

Schreibe einen Kommentar